Mitstreiter gesucht!

Für unser nächstes Spiel – Glow 2 – suchen wir einige Mitstreiter. Wir haben erst vor ein paar Monaten mit der Arbeit begonnen, weshalb noch keine Screenshots verfügbar sind. Dennoch gibt es viele Informationen!

Was ist Glow?

Den ersten Teil veröffentlichten wir 2007. Es handelt sich dabei um ein Jump&Run mit einem erwachseneren Setting und spielt in der Hölle. Die Geschichte dreht sich um ein Verbrecherpaar, Carmen und Stevie, die von Satan ins Visier genommen wurden. Der Herr der Hölle verliebte sich in Carmen und entführte sie kurzerhand. Stevie hat die Aufgabe, in 40 Leveln die Unterwelt zu durchschreiten, um seine große Liebe zu befreien.

Sehr markant ist der schwarze Humor. Auf Seiten des Gameplays gibt es interessante Gegner, viele Fallen und vor allem Zauber, die vom Spieler ausgelöst werden können. Neben Feuer, Blitz und klassischen Heiltränken gibt es die Möglichkeit zu schrumpfen, sich in einen Ball zu verwandeln, die Zeit zu verlangsamen oder einen Verwirrungszauber zu aktivieren, der dazu führt, dass sich die Feinde gegenseitig töten.

Die Engine und der Editor waren eine Eigenentwicklung. Die Grafik zeichnete sich vor allem durch gerenderte 3D-Modelle aus.

Glow 2 in der dritten Dimension!

Die Fortsetzung spinnt die Geschichte weiter. Es handelt sich aber nicht mehr um ein Jump&Run. Es wird im Kern ein Ego-Shooter, der um zahlreiche Rollenspielelemente erweitert wird. Im weitesten Sinn kann es mit Borderlands oder Warhammer: Vermintide verglichen werden, es gibt aber große Unterschiede im Gameplay und der Charakterentwicklung.

Die Engine wird, mit Editor und allen zusätzlichen Tools, erneut selbst entwickelt (C++). Aufgrund der Teamgröße und persönlichen Vorlieben gehen wir einige Kompromisse ein, die das Spiel retro aussehen und wirken lassen. So werden die Levels zwar komplett in 3D sein, alle Gegner, Bossgegner und der Spieler selbst werden aus gerenderten Sprites (wie in Doom von 1993) bestehen. Optisch wirkt es dann eher wie Ion Fury, nur mit höher aufgelösten Texturen und besseren Effekten.

Glow 2 Features

Um einen kleinen Einblick zu gewähren, was wir vorhaben, folgt eine unvollständige Liste mit den wesentlichen Features:
 
  • Netzwerkmodus / Onlinemodus mit eigenen Spielmodi
  • Die Singleplayer-Kampagne (SP) kann im Koop mit bis zu 4 Spielern gespielt werden
  • Online können bis zu 16 Spieler im PVE spielen
  • Die Hölle besteht aus sechs sehr unterschiedlichen Abschnitten
  • Die SP-Spielzeit beträgt circa 8 bis 12 Stunden
  • Der Leveleditor steht spätestens nach Release allen zur Verfügung
  • Der Charakter kann bis Stufe 60 entwickelt werden
  • Zahlreiche Upgrades der Waffen und Zauber
  • Spezialfähigkeiten, die ein Mini-Klassensystem darstellen
  • Sammeln von Ausrüstung mit Hack and Slay Eigenschaft
  • Mit den „Chroniken der Hölle“ wird es ein eigenes Buch (Sammlung von Kurzgeschichten) im Spiel geben
  • Zahlreiche Quests
  • Mit einem Dialogsystem kann man sich mit vielen NPCs unterhalten
  • Viele Ereignisse können frei geskriptet werden

Wen wir suchen

Dringend brauchen wir Grafiker, vor allem für Texturen. Ebenso freuen wir uns über 3D-Künstler.

Wenn Du gerne 3D-Levels erstellst, freuen wir uns ebenfalls auf Dich. Hier wird es aber noch etwas dauern, bis der Editor und der nötige Content fertig ist.

Du schreibst gerne Skripte für Quests? Dann melde Dich bei uns. Auch das kann noch etwas dauern, aber Du kannst dem Team bereits mit Ideen weiterhelfen.

Wenn Du eine tolle Stimme und schauspielerische Fähigkeiten hast, könntest Du uns als Synchronsprecher (m/w/d) unterstützen. Da wir noch am Anfang stehen, können wir auch Charaktere erschaffen, die perfekt zu Deiner Stimme passen. Außerdem können wir gute Übersetzer für die Texte gebrauchen.

Testspieler und Leute, die gerne Marketing und Community übernehmen, sind ebenfalls sehr willkommen! Oder kurz gesagt: Wenn Du der Meinung bist, Dich bei diesem Projekt einbringen zu können, dann lass es uns wissen!

Verdiene ich damit Geld?

Spieleentwicklung ist unser Hobby. Wir haben schon einige, auch größere, Projekte auf die Beine gestellt (siehe weiter unten), aber kaum Geld damit verdient. Das ist, bei der enormen Konkurrenz, sehr schwierig und nicht unser Schwerpunkt. Wir wollen, dass Menschen Spaß an dem haben, was wir erschaffen.

Nach vielen Überlegungen haben wir uns entschlossen, das Spiel kostenlos zu vertreiben. Es wird u. a. auf Steam erscheinen und dort eine Weile das Early Access Programm durchlaufen. Schließlich entwickeln wir es nicht nur für uns, sondern für normale Menschen und wollen entsprechend Feedback.

Sollten es viele Spieler mögen, wird es DLCs geben, die wir verkaufen. An den Einnahmen werden alle (auch am Hauptspiel) daran arbeitenden Leute beteiligt.

Wer wir sind

Du fragst Dich sicher, warum Du Leute unterstützen solltest, die Du nicht kennst und von denen Du noch nie etwas gehört hast. Nachfolgend möchten wir uns und ein paar unserer früheren Projekte vorstellen.

Holger Meisel

Programmiert seit 1998, vorwiegend Spieleengines, Spiele, Programme und Apps. Seine Sprachen sind C++, Java, beherrscht aber auch PHP, JavaScript und viele andere.

Wenn er nicht gerade programmiert, was selten vorkommt, spielt er gerne Ego-Shooter (Doom, Quake), Actionrollenspiele (Deus Ex, System Shock) und klassische Point-and-click adventure.

Holger war jahrelang als Senior Softwareentwickler für anspruchsvolle Projekte zuständig. Er war rund vier Jahre selbstständiger Spieleentwickler und arbeitet derzeit als Entwickler für Webanwendungen und Apps.

Anders gesagt: Er ist der perfekte Mann, um die Engine und alle Tools für Glow 2 zu entwickeln!

Sven Gramatke

Veröffentlichte 1994, mit 15 Jahren, sein erstes in QBasic geschriebenes Spiel. Ein ganz schlechtes Textadventure. Ab dann versuchte er sich in verschiedenen Disziplinen. Er schrieb viele Texte, darunter mehrere Bücher, programmierte in Borland Pascal, VBA, PHP, JavaScript, GML und andere Sprachen. Erstellte 3D Modelle, 2D-Grafiken, Soundeffekte und komponierte Musik.

Sven spielt, abgesehen von Schach, vorwiegend Spiele, die man in weniger als zwei Minuten erlernen kann. Ego-Shooter (derzeit Quake Champions), Mortal Kombat, Rocket League und FIFA gehören zu seinen Favoriten. Er verbringt aber auch gerne mal ein Wochenende mit einem Point-and-click adventure oder einem Strategiespiel.

Derzeit arbeitet er als Webentwickler und Autor in einem Fachverlag. Da er gerne die Tastatur bedient, ist er perfekt für die Handlung und das Gamedesign, zumal er bis jetzt mehr als 15 Spiele entwickelte.

Unsere Projekte

Eine komplette Liste wäre zu lang, weshalb wir es auf wenige Highlights beschränken.

Sorades – Die Befreiung

Unser wohl größtes Projekt mit einem phantastischen Team. Nach rund drei Jahren Entwicklungszeit wurde die Freeware 2006 veröffentlicht. Das Echtzeitstrategiespiel begeisterte bisher circa 500 000 Spieler weltweit. Der Höhepunkt war der Gewinn des Deutschen Entwicklerpreises 2006 in der Kategorie »Gamesload Newcomer Award«.

2008 gab es eine kommerzielle Version (1.3) die mit über 200 Änderungen stark verbessert wurde.

Glow 1

2007 wurde nach einem Jahr Entwicklung Glow fertig. Wie schon bei Sorades entwickelte Holger die Engine und zudem den Leveleditor. Außerdem war er für den Gamecode verantwortlich. Sven war leitend für Gamedesign, Leveldesign, Sound und einen Teil der Grafiken zuständig. Das Team war deutlich kleiner als bei Sorades, weshalb hier und da einige Abstriche gemacht werden mussten.

Glow zeichnet sich heute noch durch sein düsteres Setting, den schwarzen Humor und den Sound aus.

Pospos

Ein Kinderspiel, von Sven alleine mit dem GameMaker entwickelt. Grob geschätzt wurde es mehr als 10 000 Mal gespielt und begeisterte viele Kinderherzen. Bei dem Abenteuer handelt es sich um ein klassisches Labyrinth-Spiel, bei dem Objekte eingesammelt und kleine Rätsel gelöst werden müssen.

CYPEST

Von 2017 bis Anfang 2019 ging die Arbeit am Projekt CYPEST. Es handelt sich hierbei um ein unglaublich schnelles Arcade-Spiel. Holger kümmerte sich erneut um Engine und Leveleditor, Sven machte den Sound und die Levels. Die paar Grafiken sind nicht der Rede wert. Neben dem Gameplay (man braucht nur zwei Tasten) sind die Highscorelisten, die sich in Regionen unterteilen, eine große Besonderheit. In jedem Level kann man sehen, wo man global, kontinental, regional und national steht. Das gibt es selten. Außerdem ist der Zweispielermodus recht kurzweilig.

Das Spiel erschien zunächst als Freeware. Es läuft unter Windows und im Browser. Nach gutem Feedback wurde eine viel umfangreichere Version für Steam entwickelt, die bis heute erhältlich ist.

Kommerziell war es zwar kein großer Erfolg, aber eine sehr lehrreiche Erfahrung. Dies bezieht sich auf Steam, Marketing und Webentwicklung, da wir das ganze Online-System selbst schrieben.

Wir könnten noch weitere Spiele und Webprojekte aufzählen, wollen aber mit dieser Liste nur sagen: Glow 2 wird ein mega Projekt, aber wir wissen, was wir tun! 😉

Begeistert? Dann melde Dich per Mail an info@glow-game.de, schreibe, wie Du uns helfen kannst und Du bekommst viele weitere Informationen über das Projekt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.